Kosten

Transparenz bei den Führerscheinkosten ist sehr wichtig. Hier könnt ihr sehen, was die einzelnen Posten für eure Klasse ausmachen. Und wer ein bisschen recherchiert kann sich ausrechnen, wieviel er für den Führerschein mindestens einplanen muss,
damit es am Ende keine böse Überraschung gibt.

Kosten

Wenn man nach den Kosten eines Führerscheins fragt, kann eigentlich keiner eine genaue Auskunft geben. Entscheidend ist nämlich nicht nur was eine Fahrstunde kostet, sondern auch die Qualität der Ausbildung. Das bedeutet, man sollte sich nicht davor scheuen, die Fahrschule genauer unter die Lupe zu nehmen. Wichtige Kriterien, die den Führerschein preiswert machen:

  • Gefällt einem der Theorieunterricht und die praktischen Fahrstunden?
  • Sind die Fahrlehrer nett und kompetent?
  • Wie aktiv ist der Theorieunterricht?
  • Kann man Fragen stellen und mitarbeiten?
  • Wie erfolgreich ist die praktische Ausbildung? Wie viele schaffen es beim ersten Mal?

Hier zeigt die Erfahrung, dass der Führerschein bei einer schlappen Ausbildung auch teuer wird… Hier können wir beruhigt sagen, wer zu uns kommt, wird freundlich empfangen, kann sich die Ausbildung in Ruhe anschauen und selbst entscheiden, ob es das Richtige ist. Weil ihr jedoch neugierig seid, die Kosten der einzelnen Führerscheinklassen findet ihr im Menü links oben.

Bezahlung

Die Führerscheinkosten müssen nicht in einem Betrag bezahlt werden. Der Grundbetrag ist innerhalb einer Woche nach Anmeldung zu bezahlen. Fahrstunden werden im voraus, spätestens jedoch beim vereinbarten Termin fällig. Prüfungsgebühren sollten eine Woche vorher beglichen werden. Alle Zahlungen können im Büro bar oder mit EC-Karte, oder per Überweisung vorgenommen werden. Wir erheben keinen erneuten Grundbetrag bei nicht bestandener theoretischer Prüfung

Fahrstunden, die nicht mindestens zwei Werktage vorher abgesagt werden, werden nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen berechnet.